Unterstützte Produkte

Wir empfehlen Ihnen dringend, immer die aktuellsten Produktversionen zu verwenden. Sie bieten Ihrem Unternehmen den umfassendsten Schutz und Support.

Richtlinie für Produktlebenszyklen

Übersicht

Produktlebenzyklen enden aus verschiedenen Gründen. Das können eine veränderte Nachfrage, technologischer Fortschritt und eine geänderte Wettbewerbssituation oder ganz einfach die Tatsache sein, dass sich die Produkte mit der Zeit überholen und durch neue ersetzt werden. Das gehört zwar schon immer fest zum Produktlebenszyklus dazu, dennoch machen wir bei F-Secure die Erfahrung, dass Auslauftermine Kunden häufig dazu veranlassen, über deren Auswirkungen auf die F-Secure-Produkte in ihrer Umgebung nachzudenken.

Vor diesem Hintergrund haben wir von F-Secure die End of Life Policy verfasst, um unsere Kunden bei der Verwaltung dieser Phase stärker zu unterstützen und ihnen zu zeigen, wie F-Secure ihnen bei der Migration zu anderen F-Secure-Produkten und -Lösungen helfen kann.

Risiken der Nutzung von Produkten nach ihrem Lebensende

Die Bedrohungslage ändert sich stetig und der von F-Secure angebotene Schutz muss sich daran anpassen. Alte Produkte können unmöglich gegen alle aktuelle Bedrohungen schützen.

Für nicht mehr unterstützte Produktversionen werden keine Updates mehr angeboten, auch keine zum Schließen von Sicherheitslücken. Außerdem werden Updates der Virendefinitionen für Produkte, die ihr Lebensende überschritten haben, nicht mehr getestet. Das kann sich negativ auf die Schutzmöglichkeiten und die Zuverlässigkeit alter Produkte auswirken und beispielsweise zu Fehlfunktionen, Konflikten mit Software von Drittanbietern sowie falschen Warnungen führen, aber auch dazu, dass Sie sich in falscher Sicherheit wiegen.

Richtlinie für Business-Produkte

Der Produktlebenszyklus bezieht sich auf die Produktreihe. Dabei können mehrere Produktreihen gleichzeitig aktiv sein. Eine Produktreihe ist durch eine Hauptversionsnummer definiert, d. h. F-Secure Client Security 9 oder 10.

Die Lebensdauer eines Produkts endet 3 Jahre nach der allgemeinen Markteinführung der Hauptversion einer Produktreihe bzw. 1 Jahr nach Einführung der nächsten Hauptversion, je nachdem, welcher Zeitraum länger ist. (Gilt nicht für das Messaging Security Gateway.)

Die Lebensdauer für Protection Service for Business endet 3 Jahre nach der allgemeinen Markteinführung der Hauptversion einer Produktreihe bzw. 1 Jahr nach Einführung der nächsten Hauptversion, je nachdem, welcher Zeitraum kürzer ist.

Einzelne Versionen einer Produktreihe verlängern die Lebensdauer der Produktreihe nicht. Es gibt zwei Arten von Produktversionen: kleinere Versions-Updates oder Funktions- bzw. Sicherheits-Updates.

Sicherheits-Updates werden für die aktuelle Version und die Vorgängerversion aller unterstützten Produtkreihen bereitgestellt.

Funktions-Updates werden nur für die aktuelle Version der einzelnen unterstützten Produktreihen bereitgestellt.

Service Packs werden für die aktuelle Version der einzelnen unterstützten Produktreihen bereitgestellt.

F-Secure kündigt das Ende von Produktlebenszyklen auf einer eigens dafür vorgesehenen Seite an. Sie sollten diese Seite in regelmäßigen Abständen besuchen, um sich über Auslaufprodukte von F-Secure zu informieren.

Um Kunden rechtzeitig im Vorfeld über einen anstehenden Auslauftermin zu informieren, erhalten sie 180 Tage vor dem Stichtag die erste und 90 Tage vor dem Stichtag eine weitere elektronische Benachrichtigung über das bevorstehende Produktlebensende.

F-Secure kann die in dieser Richtlinie definierten Produktlebenszyklen und -zeiten nach eigenem Ermessen ändern, wenn ein Betriebssystemhersteller den Zeitrahmen für seinen Produkt-Support ändert oder wenn F-Secure den Vertrieb, die Herstellung oder den Support eines Produkts aus geschäftlichen Gründen einstellt.

F-Secure behält sich das Recht vor, seine Richtlinie ohne Vorankündigung zu ändern. Tritt dieser Fall ein, kann die neue Richtlinie auf der Seite der unterstützten Produkte eingesehen werden.